Banner

 

 

Das Gaukinderturnfest 2016 findet am 5. Juni in Viechtach statt.


Beginn ist um 10 Uhr auf dem Sportgelände bei der Dreifachturnhalle.






TV-Faustballer führen überraschen die Tabelle an


 

Mit drei Siegen zum heimischen Spieltag der Südbayernliga haben die Faustballer des TV Viechtach zu Saisonbeginn die Tabellenspitze übernommen. Diesen Start hatte man durchaus nicht erwarten können. War doch gleich in der ersten Begegnung der Meisterschaftsfavorit aus Heining der Gegner. In einer Auseinandersetzung auf hohem Niveau ging es hin und her. Im ersten Satz behielt der gastgebende TV 1887 mit 11:9 die Oberhand. In den beiden nächsten Sätzen schien sich das Spiel zu drehen. Die Passauer Vorstädter gewannen mit 11:7 und 11:8. Ab dem vierten Satz wendete sich aber das Blatt. Der TV behielt im vierten Durchgang mit 11:7 das bessere Ende und ließ dem überraschten Gegner auch im fünften Satz beim 11:6 keine Chance mehr.

 

Gleich beim zweiten Auftritt waren die Waldler gegen die zweite Mannschaft des Zweitligisten TG Landshut gefordert. In den beiden ersten Sätzen hatten die Gäste beim 11:7 und 11:6 nicht viel zu bestellen. Nachdem aber die Viecht-acher fast komplett durchwechselten, war plötzlich Sand im Getriebe. Mit 5:11 und 14:15 mussten die Sätze abgegeben werden. Im fünften Satz rückte der Gastgeber aber die Verhältnisse wieder zurecht und gewann mit 11:6.

 

Im letzten Spiel des Tages war der Nachbar und Aufsteiger TSV Schönberg der Gegner. Die Mannschaft aus dem Unteren Wald wehrte sich zwar nach Kräften, konnte allerdings das klare 11:7, 11:5 und 11:3 des TV nicht verhindern. Nach dieser Klasse-Vorstellung führen die TV-ler nach den ersten Spielen völlig überraschend die Tabelle an. Für den TV spielten Armin und Hans Kargl, Martin Pfeffer, Andi Völkl, Hans Ochsenbauer, Stefan Pinzl, Martin Treimer und Jürgen Probst.

 

Die nächsten Spiele finden am 5. Juni beim TSV Heining statt. Hier sind der TSV Unterpfaffenhofen und der SV Erolzheim aus Schwaben die Gegner. Natürlich wird der TV versuchen nachzulegen. Allerdings sind gerade die Unterpfaffenhofener, die völlig überraschend in der letzten Saison aus der Bayernliga abgestiegen sind, als absolute Favoriten zu betrachten.− rs

 


 

1.TV 1887 Viechtach39:46:0

 


 

2.TSV Unterpfaffenhofen 26:14:0

 


 

3.TSV Heining-Neustift 38:54:2

 


 

4.SV Wacker Burghausen 37:44:2

 

5.SV WB All. München 34:62:4

 

6.TG Landshut II 23:60:4

 

7.TSV Schönberg 21:60:4

 

8.SV Erolzheim 20:60:4

 

Bericht des VBB vom 28.5.2016











 
 
Werde Mitglied im
 
Turnverein Viechtach 1887 e.V.

 

Gleich hier anmelden

 

Logo_TV

 

Besucher

Seitenaufrufe : 282259