Junge TV-Volleyballer auf gutem Niveau – und mit Erfolg

Herren distanzieren daheim Direktrivalen Hauzenberg II und stemmen sich gegen neuen Tabellenführer Passau II
Potenzial verrät der erst 15-jährige Max Oischinger. − Foto: Alt
Potenzial verrät der erst 15-jährige Max Oischinger. − Foto: Alt

Viechtach. Mit guten Leistungen konnten sowohl die junge Herrenmannschaft als auch die männliche U16 der TV-Volleyballer in ihren Heimspielen am letzten Wochenende überzeugen.

Die fast ausschließlich aus Jugendspielern bestehende Herrenmannschaft (Bezirksklasse Nord/ Ost) startete gegen den TV Hauzenberg II furios und ließ den Gästen beim 25:13 im ersten Satz nicht den Hauch einer Chance. Selbst mehrere Spielerwechsel störten den Spielfluss nur geringfügig und am Ende stand ein klarer 3:0-Erfolg für Viechtach zu Buche.
Gegen den neuen Tabellenführer VC Passau II fand man in den ersten beiden Sätzen keinen Rhythmus. Dann aber bäumten sich die TV-Spieler auf und gewannen mit einer starken kämpferischen Leistung den dritten Satz mit 25:22. Auch der vierte Satz war lange umkämpft, bevor Passau den Sack doch noch zumachen konnte. Aus einer geschlossenen Mannschaft waren Spielführer Florian Tetek und der erst 15-jährige Max Oischinger hervorzuheben.
Den zweiten Tabellenplatz konnten die Jugendspieler der U16 um Spielführer Philipp Ernst behaupten. Gegen die wesentlich älteren Spieler des Tabellenführers VSV Straubing wurde zwar mit 0:3 verloren, wobei aber vor allem der erste Satz hohes Niveau hatte. Gegen den Tabellendritten und Nachwuchs des Drittligisten TSV Deggendorf gelang dagegen ein ebenso klarer 3:0-Erfolg. HierU16 mit Kurs auf die "Südbayerische"war schön zu sehen, wie der erst 12-jährige Robin Stizenbrecher durch seine gute Technik und Spielverständnis mit den Großen mithalten konnte. Viechtach ist damit Tabellenzweiter und hat gute Chancen für die südbayerische Meisterschaft in Schwaben.

Bericht des VBB vom 8.12.2017

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Logo_TV